Beitrag 39: Kollektive Intelligenz moderieren

Doris Masurek
(Geschäftsführerin Oskar Kämmer Schule Gemeinnützige Bildungsgesellschaft mbH)

Als ich vor vielen Jahren vor der Entscheidung stand, ob ich Verantwortung übernehmen will oder nicht, war es nicht selbstverständlich, dass Frauen Führungsrollen angeboten werden.

Dass ich seinerzeit zu dieser relativ seltenen Spezies gehören sollte, hat mir den entscheidenden Kick, es unbedingt schaffen zu wollen, gegeben und ich habe die Herausforderung angenommen. Dabei hatte ich durchaus Respekt vor dieser großen Aufgabe und den Anspruch, auf alles die richtige Antwort parat zu haben.

Heute weiß ich: dieser Anspruch war mir ein Ansporn, aber er birgt auch die Gefahr, zu wenig auf andere zu vertrauen. Ich habe im Laufe der Jahre gelernt, zuzuhören, zuzulassen, Widerstände und Ängste ernst zu nehmen und Ideen Gestaltungsräume zu geben. Das habe ich bis heute nicht bereut. Auch wenn ich nicht allen Projekten, die andere initiiert haben, sofort vorbehaltlos gegenüber stand.

In einem Unternehmen wie unserem sind viele kluge Menschen und Talente an Bord, es wäre Verschwendung, würde man diese nicht zum Wohle aller einsetzen. Außerdem lernt man bekanntlich auch aus Fehlern oder Niederlagen.

Im letzten Abschnitt meiner beruflichen Tätigkeit wird mir bewusst, dass eine der wichtigsten Aufgaben die ist, Leistungsträger von heute zu ermutigen, eigene neue Wege zu gehen und Förderer statt Vorturner zu werden. Diejenigen bringen ein Unternehmen voran, die voraus- und querdenken, die unbequem sind und Fragen stellen. Die Visionen haben und teamfähig sind und es schaffen, bei allen Turbulenzen in der heutigen Wirtschaft Weitsicht und Sinnhaftigkeit walten zu lassen.

Es ist gut, starke Persönlichkeiten statt Nachahmer und Ja-Sager zu entwickeln und dafür zu sorgen, dass Leadership bei der nächsten Führungsgeneration auch das Mitnehmen, Entfalten und Freisetzen von Potenzialen von Mitarbeitern beinhaltet. Das halte ich - neben anderen wesentlichen Kompetenzen - für eine Art Lebensversicherung für ein Unternehmen.

Moderieren wir die kollektive Intelligenz für die Zukunft unserer Unternehmen!

Doris MasurekZur Person:

Doris Masurek
Geschäftsführerin Oskar Kämmer Schule Gemeinnützige Bildungsgesellschaft mbH

Kontakt:
Oskar Kämmer Schule Gemeinnützige Bildungsgesellschaft mbH
Jasperallee 23, 38102 Braunschweig
Tel.: 0531 / 23 43 165  E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt


Siemann - Personalentwicklung, Beratung, Coaching

Siemann Personalentwicklung & Beratung UG (haftungsbeschränkt)
Geschäftsführender Gesellschafter: Mathias Siemann

Amtsgericht Braunschweig: HRB 203970
USt.-IdNr.: Finanzamt Braunschweig-Wilhelmstr. DE286589514

Wiesenstraße 12, 38102 Braunschweig
Telefon: 0531 / 34 59 79
Fax: 0531 / 34 59 79
Mobil: 0171 / 1 75 62 19
E-mail: info@siemann-personalentwicklung.de