Beitrag 4: Führung als lebenslanges Lernprojekt

Holger Seidel
(Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Fakultät Soziale Arbeit; Vertretungsprofessur)

Irgendwie hatte ich immer Glück.

In meiner Zeit als Leistungssportler habe ich verschiedene Stationen mit sehr unterschiedlichen Trainer/innen absolviert. Es waren durchweg sehr besondere Persönlichkeiten, die mich als Mensch ernst genommen haben und nicht ausschließlich nur den nächsten sportlichen Erfolg anpeilten.
In anderen Trainingsgruppen sah ich oft, wie ich es mir nicht wünschte: Zwang, viel Aufsicht und Kontrolle, harter Umgangston. Das Aufwachsen in einem repressiven Staat verstärkte nach der Wende mein Unbehagen gegen jegliche Art von Ungerechtigkeit, Befehle von oben oder Vorschriften, die keinen Sinn ergeben. Mein beruflicher Einstieg nach Zivildienst und Studium mit direkter Personalverantwortung kam dann sehr schnell. Eigentlich hatte ich mit meinen Vorerfahrungen und meinem erworbenem Wissen beste Voraussetzungen, um eine gute Nachwuchsführungskraft zu werden. Trotzdem machte ich erhebliche Fehler im Umgang mit Mitarbeiter/innen.
Heute, 15 Jahre später, bin ich mir sicher, dass ich erst bestimmte Erfahrungen machen musste, um mein Führungsverhalten zu verändern. Es klingt so einfach: Learning by Doing.
Ein gutes Studium, Ratgeberliteratur und Seminare bereiten uns nur in Teilbereichen auf die Wirklichkeit vor. Die praktische Erfahrung, das Reflektieren der eigenen Handlungsweisen und das aktive Einholen von Feedback bringen uns voran und geben uns die Möglichkeit, einen guten Führungsstil zu entwickeln. Fehler passieren meist durch Unerfahrenheit oder wenn wir denken, dass uns sowieso niemand mehr etwas vormachen kann. Gefragt ist also ein lebenslanges Selbstlernen und eine bestimmte Anpassungsfähigkeit, ohne dabei beliebig zu werden!

Holger SeidelZur Person:
Holger Seidel (Diplom- Sozialpädagoge M.S.M.; Vertretungsprofessur)

Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Fakultät Soziale Arbeit, Vertretungsprofessur für angewandte Sport- und Bewegungswissenschaften.
Studium der Sozialpädagogik, Soziales Management; Lehre und Forschung mit dem Schwerpunkt Sport und Bewegung in der Sozialen Arbeit, Tätigkeit als Trainer

Kontakt:

Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Fakultät Soziale Arbeit
Salzdahlumer Str. 46/48, 38302 Wolfenbüttel
Tel.: 05331 / 939-37230  E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt


Siemann - Personalentwicklung, Beratung, Coaching

Siemann Personalentwicklung & Beratung UG (haftungsbeschränkt)
Geschäftsführender Gesellschafter: Mathias Siemann

Amtsgericht Braunschweig: HRB 203970
USt.-IdNr.: Finanzamt Braunschweig-Wilhelmstr. DE286589514

Wiesenstraße 12, 38102 Braunschweig
Telefon: 0531 / 34 59 79
Fax: 0531 / 34 59 79
Mobil: 0171 / 1 75 62 19
E-mail: info@siemann-personalentwicklung.de