Beitrag 43: „Den Kopf in den Wolken und die Füße am Boden"

Claudia Kayser
(Leiter Direktion Wolfsburg Volksbank eG Braunschweig Wolfsburg)

So einfach und doch so herausfordernd sind die Ansprüche an eine Führungskraft.
Und genau dieser Spagat ist es, der die Aufgabe so interessant macht.

Auf der einen Seite geht es darum, die Strategien und Ziele des Unternehmens mit zu entwickeln und sie auf der anderen Seite aktiv im eigenen Verantwortungsbereich um- und durchzusetzen. Als Führungskraft liegen wesentliche Aufgaben darin, die Rahmenbedingungen für die Mitarbeiter entsprechend zu gestalten, sie "mitzunehmen" und sie möglichst nicht zu demotivieren. Die Interessen des Unternehmens nach innen und außen wirkungsvoll zu vertreten, gelingt dauerhaft nur, wenn Unternehmen und Führungskraft die gleichen Werte und Ziele vertreten bzw. verfolgen. Für mich war deshalb stets die werteorientierte Unternehmenskultur entscheidend für meine volle Identifikation.  

Die wichtigsten Assets und damit die entscheidende Erfolgskomponente in werteorientierten Unternehmen sind die Mitarbeiter. Entsprechend muss deren Einbindung gemäß ihrer Interessen und Fähigkeiten erfolgen. Landläufig bekannt ist, dass die Motivation von Mitarbeitern über finanzielle Anreize nur sehr kurz anhält. Vielmehr ist es die Aufgabe der Führungskraft herauszufinden, was die „Treiber“ des jeweiligen Mitarbeiters sind, z.B. interessante Projekte, Aus- und Weiterbildung, flexible Arbeitszeiten, ...

Was bereits in der Vergangenheit galt, erhält durch den bevorstehenden Fachkräftemangel und der neuen Generation an Mitarbeitern (und Kunden) - der sogenannten Generation Y - herausragende Bedeutung: Mit der Komplexität der Aufgaben wachsen die Anforderungen an die Qualifikation der Mitarbeiter. Umso mehr wollen sie an Entscheidungsprozessen mitwirken, eingebunden werden und eigenverantwortlich arbeiten.

"Sei akzeptiert wie eine Führungskraft, bevor Du dazu berufen wirst".
Dieser Satz von meinem damaligen Chef und Mentor hat sich mir eingeprägt und mit der Umkehrung des Peter-Prinzips hatte er Recht. Die Führungsrolle muss man sich erarbeiten. Um den Anforderungen gerecht und von den Mitarbeitern akzeptiert zu werden, sollte die Führungskraft über einige erlernbare Führungsqualitäten und Skills verfügen:
Mitarbeitern vertrauen und ihnen entsprechende Kompetenzen geben. Eine klare Richtung vorgeben und die Möglichkeit, Sinn in ihrer Arbeit zu finden. Vorbild sein: authentisch sein; meinen, was sie sagt; sagen, was sie meint; tun, was sie sagt. In schwierigen Zeiten, wenn Führung am wichtigsten ist, die Nerven bewahren. Fachwissen in ihrem Bereich haben. Vereinfachen und kommunizieren können, Informationen teilen. Kritik und Anregungen fördern, ggf. Taten und Verhalten ändern wollen, aber nicht die Personen. Führungsnachwuchs aufbauen (Mentoring), auch um selber weiter kommen zu können. Ergebnisse verlangen, statt Stunden bzw. Anwesenheiten.

Zielvorgaben seien eine Übung im Verkleinern - so Jack Welch (amerikanischer Manager): Wenn das Ziel erreicht ist, werden die Aktivitäten heruntergefahren oder auf die nächste Periode verlagert. Führungskräfte sollten deshalb von ihren Mitarbeitern verlangen, dass sie stets ihr Bestes geben. Schließlich führt man nicht nur über Zahlen, sondern über Werte. Wenn die Werte stimmen, stimmt am Ende auch das Ergebnis.

Eine wichtige Rolle in der Führung spielen interne und externe Netzwerke. Es ist ungleich wichtiger, mit Personen zu kommunizieren, die zur Lösung beitragen können, statt sich nur auf den jeweiligen Hierarchieebenen und in den immer gleichen Gesellschaftskreisen auszutauschen.

Fazit: Werteorientierung, Authentizität, Leidenschaft für die Aufgabe, Netzwerke, Ver- und Zutrauen sind entscheidende Faktoren in der Führung.

Claudia KayserZur Person:

Claudia Kayser
Leiter Direktion Wolfsburg Volksbank eG Braunschweig Wolfsburg

Kontakt:
Volksbank eG Braunschweig Wolfsb
Am Mühlengraben 1, 38440 Wolfsburg
Tel.: 05361 / 201-5302   E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt


Siemann - Personalentwicklung, Beratung, Coaching

Siemann Personalentwicklung & Beratung UG (haftungsbeschränkt)
Geschäftsführender Gesellschafter: Mathias Siemann

Amtsgericht Braunschweig: HRB 203970
USt.-IdNr.: Finanzamt Braunschweig-Wilhelmstr. DE286589514

Wiesenstraße 12, 38102 Braunschweig
Telefon: 0531 / 34 59 79
Fax: 0531 / 34 59 79
Mobil: 0171 / 1 75 62 19
E-mail: info@siemann-personalentwicklung.de